28 Apr

Mousse au Chocolat

Meine Mutter macht das genialste Mousse au Chocolat der Welt. Wirklich, kein Witz, kein anderes Mousse au Chocolat kann da mithalten.

Warum ich also das Rezept für Mutters Mousse au Chocolat veröffentliche? Ganz einfach, es gibt natürlich eine kleine Hintergrundgeschichte: Meine Oma machte nämlich ganz besonders gute Pfannkuchen. Nun machte sie immer ein ziemliches Aufhebens um Ihre Kochkünste und meine Mutter wollte nicht, dass wir Kinder sie zu dem Rezept befragen.

Nun ist es nicht so, dass meine Mutter schlecht kochen könnte – im Gegenteil. Nur die Sache mit den Pfannkuchen hat sie echt nicht drauf. Und es kam wie es kommen musste: Meine Oma nahm das Rezept für die Pfannkuchen mit ins Grab.

Was das mit Mousse au Chocolat zu tun hat? Nun, ganz einfach: Das Rezept für Mousse au Chocolat meiner Mutter ist einfach nur genial und der Zufall wollte es, dass ich es einmal abtippen sollte. Und nun befindet es sich halt auf meinem Rechner. Und wer weiß, was vielleicht einmal mit dem Rechner oder dem Rezept passiert. Also veröffentlichen wir es doch einfach und retten es für die Nachwelt.

Mousse au chocolat

  • 250 – 300 g bittere Schokolade
  • Cognac
  • 50 g Butter
  • 4 Eigelb
  • 125 g Zucker
  • 1 TL gelöster Pulverkaffee
  • 4 Eiweiß steif geschlagen
  • 1 Becher Sahne geschlagen

Schokolade, Cognac, Butter, Eigelb, Zucker und Kaffee in einen Topf geben.
Im Wasserbad erhitzen und alles gut verrühren.

Zum Schluss die geschlagene Sahne und das geschlagene Eiweiß unterheben.

Vanille-Soße:

  • 1 Packung Pudding mit Vanillegeschmack
  • 1 Becher Sahne geschlagen
  • 1 Vanilleschote
  • Cognac
  • Alle Zutaten mit einander verrühren.

Am besten gut gekühlt servieren!

Ach ja, und lasst es Euch schmecken. Zu dem Mousse au Chocolat gibt es übrigens auch noch eine Story aber das würde jetzt zu weit führen.

Und falls Ihr es wissen wollt: Nein, ich koche nicht selber. Ich esse nur. 😉

Bildnachweis: Pixabay CCO Public Domain Mousse au Chocolat